Theoretische Ausbildung

Unterricht an der Berufsfachschule für Krankenpflege
Unterricht an der Berufsfachschule für Krankenpflege

Die theoretische Ausbildung setzt sich aus vier übergeordneten Fachgebieten zusammen (= Wissensgrundlagen):

  • Kenntnisse  der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften – 950 Stunden
  • pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin – 500 Stunden
  • pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften – 300 Stunden
  • pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft – 150 Stunden
  • zur Verteilung – 200 Stunden

    ergibt: 2100 Stunden

 

12 Themenbereiche

Diese Wissensgrundlagen gliedern sich in die folgenden zwölf Themenbereiche (nach dem Lernfeldkonzept) auf, die den gesamten Inhalt der theoretischen Ausbildung darstellen:

  • Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen, erfassen und bewerten
  • Pflegemaßnahmen auswählen, durchführen und auswerten
  • Unterstützung, Beratung und Anleitung in gesundheits- und pflegerelevanten Fragen fachkundig gewährleisten
  • bei der Entwicklung und Umsetzung von Rehabilitationskonzepten mitwirken und diese in das Pflegehandeln integrieren
  • Pflegehandeln personenbezogen ausrichten
  • Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten
  • Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
  • bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken
  • lebenserhaltende Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes einleiten
  • berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu bewältigen
  • auf die Entwicklung des Pflegeberufs im gesellschaftlichen Kontext Einfluss nehmen
  • in Gruppen und Teams zusammenarbeiten

    Die 6 Hauptfächer

    Der Lehrplan für die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung an unserer Schule entspricht den Lehrplanrichtlinien für die Berufsfachschule für Krankenpflege und Kinderkrankenpflege des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom Juni 2005. Diese verbindlichen Richtlinien unterteilen die theoretische und fachpraktische Ausbildung in die folgenden sechs Hauptfächer:
  • Grundlagen der Pflege – 660 Stunden
  • Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflege (Theorie und Praxis) – 960 Stunden
  • Berufskunde – 160 Stunden
  • Recht und Verwaltung – 160 Stunden
  • Deutsch und Kommunikation – 120 Stunden
  • Sozialkunde – 40 Stunden 

    ergibt: 2100 Stunden


Diesen Fächern sind wiederum verschiedene Lernfelder zugeordnet, die innerhalb der drei Ausbildungsjahre durchlaufen werden.

Wechsel zwischen Praxiseinsätzen und Blockunterricht

Der Unterricht erfolgt im Blocksystem, d.h. die Auszubildenden wechseln zwischen mehrwöchigen Praxiseinsätzen und Schulblöcken. Außerdem findet während der Praxiseinsätze für jeden Kurs ein Studientag pro Woche statt. Für die Organisation der theoretischen Ausbildung ist die Kursleitung verantwortlich. Neben den hauptberuflichen Lehrkräften der Schule geben auch Honorardozenten und Mediziner Unterricht in den Klassen.

Die Kliniken HochFranken in Münchberg und Naila

Die Kliniken HochFranken mit den beiden Standorten in Münchberg und Naila sind Häuser der Grund- und Regelversorgung (Versorgungsstufe 1). Am Stadtpark von Münchberg befindet sich die Klinik Münchberg. Ca. 25 Kilometer davon entfernt, am Stadtrand von Naila im Naturpark Frankenwald, liegt die Klinik Naila. "Medizinisch leistungsstark und menschlich in der Region" - das ist die Philosophie unserer Kliniken.