Aktuelles zum Coronavirus

 

Sehr geehrte Patienten, Angehörige und Besucher der Kliniken HochFranken,

 

das neuartige Coronavirus (COVID-19) beschäftigt und verunsichert derzeit viele Menschen. Wir können Ihre Sorge verstehen und möchten Sie deshalb im Folgenden kurz darüber informieren, wie Sie sich vor Infektionen schützen können und was zu tun ist, wenn Sie den Verdacht haben, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben.

 

Auch möchten wir Sie um Unterstützung bitten, unsere Patienten und Mitarbeiter vor einer Ansteckung zu schützen. Dazu finden Sie untenstehend ebenfalls einige Informationen. Für Ihr Verständnis vielen Dank!

  

Wichtig ist es, nicht in Panik zu geraten, sondern besonnen zu bleiben!

 


Wir stehen weiterhin für Ihre Notfallversorgung zur Verfügung

Die Covid-19-Epidemie hat uns alle medial und auch im täglichen Leben fest im Griff. Dies ruft natürlich Ängste hervor und man möchte möglichst einen Klinikaufenthalt vermeiden. Dies birgt aber auch die große Gefahr, dass man eine dringend notwendige Behandlung verzögert, oder im schlimmsten Fall gar nicht durchführen lässt und seine Gesundheit gefährdet.

 

Bitte unterdrücken Sie deshalb keine Symptome, die z.B. auf einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall hinweisen. Unsere Kliniken Münchberg und Naila stehen Ihnen weiter für Ihre medizinische Notfallversorgung zur Verfügung. Wir arbeiten an unseren Kliniken mit sehr hohen Standards, um Ihre Gesundheit - auch in Zeiten von Corona - zu gewährleisten.

 

Ihr Team der Kliniken HochFranken


Besuche in der Klinik

Seit dem 9. Mai 2020 sind Besuche unter Auflagen wieder möglich. Unser oberstes Ziel bleibt jedoch, die Ausbreitung von COVID-19 weiterhin einzudämmen. Hierbei ist Ihre Unterstützung notwendig und die verbindliche Einhaltung einiger Regelungen. Bitte wenden Sie sich dazu jeweils an die Information unserer beiden Kliniken.

 

Für Besuche gelten derzeit unter anderem folgende wesentliche Regelungen:

  • Jeder Patient darf für den gesamten Krankenhausaufenthalt nur eine feste Besuchsperson benennen, die in der Klinik registriert wird (im Hinblick auf diese Besuchsregelung sind wir verpflichtet, die personenbezogenen Daten der Besucher aus Gründen des Infektionsschutzes zu erfassen).
  • Besuche können nur in unserer regulären Besuchszeit von 14.00 - 19.30 Uhr erfolgen. Es ist eine Anmeldung an unserer Information erforderlich.
  • Die Besuchszeit ist auf eine halbe Stunde pro Tag begrenzt.
  • Bitte melden Sie sich bei Ihrem Besuch vor Eintritt in das Patientenzimmer beim Pflegepersonal an.
  • Auf unseren Isolier- und Intensivstationen sind Besuche bis auf Weiteres nicht möglich.
  • Es besteht die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.
  • Bitte befolgen Sie die geltenden Hygienevorschriften, Abstandsregelungen sowie die Hinweise unserer Mitarbeiter.

 

Geben Sie diese Information auch an die entsprechenden Personen weiter. Bitte nutzen Sie die bereitgestellten Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen unserer beiden Kliniken zur Händedesinfektion.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis hinsichtlich der getroffenen Maßnahmen, die dem Schutz unserer Patienten, Mitarbeiter und Besucher dienen.


Anwesenheit des Partners bei der Geburt / Besuchsregelung

Die Anwesenheit des Partners / einer Begleitperson bei der Geburt im Kreißsaal ist, sofern diese/r keinerlei Symptome aufweist, mit entsprechenden Schutzvorkehrungen möglich. Die Anwesenheit während eines Kaiserschnitts (Sektio) im OP ist aktuell nicht möglich; der Partner / die Begleitperson darf das Baby dann außerhalb des OPs in Empfang nehmen. Bitte sprechen Sie dazu vorab unsere Mitarbeiter an der Information der Klinik Naila an, nachts bitten wir Sie um Abstimmung mit der Hebamme. Auf entsprechendes hygienisches Verhalten (Händedesinfektion, Niesen in die Ellenbeuge etc.) ist zu achten. Es gelten die oben genannten Besuchsregelungen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!


Wie verhalte ich mich bei einem Klinikaufenthalt?

Wurden Sie an unsere Kliniken verwiesen / Müssen Sie in die Notaufnahme und sind sich nicht sicher, ob Sie sich mit dem Coronavirus angesteckt haben: Bitte betreten Sie unsere Kliniken in Münchberg und Naila nicht über den Haupteingang, sondern über die Liegendzufahrten unserer Notaufnahmen und folgen Sie den dort ausgehängten Anweisungen. In der Klinik Naila betätigen Sie vor Betreten der Räumlichkeiten der Notaufnahme bitte die Klingel, in der Klinik Münchberg nutzen Sie bitte das Telefon. Sie werden von einem Mitarbeiter abgeholt. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahmen!


Kreißsaalbesichtigungen

Unsere Kreißsaalbesichtigungen finden bis auf weiteres nicht statt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihren behandelnden Gynäkologen, an unsere Belegärzte oder an unser Hebammenteam. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Information für Patienten des MVZ

Patienten des MVZ der Kliniken HochFranken in Naila werden aktuell gebeten, den Wartebereich ohne Begleitperson zu betreten. In begründeten Ausnahmefällen ist eine Begleitperson erlaubt. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!


Wie kann ich mich vor dem Coronavirus schützen?

Einfache Hygienemaßnahmen tragen dazu bei, sich vor Infektionskrankheiten zu schützen. Dazu gehören unter anderem regelmäßiges und gründliches Händewaschen sowie richtiges Husten und Niesen. Auch sollte Abstand zu Erkrankten gehalten und aufs Händeschütteln verzichtet werden.


Wie verhalte ich mich im Verdachtsfall?

Wenn Sie befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt, den ärztlichen Bereitschaftsdienst oder nehmen Sie Kontakt zum Gesundheitsamt des Landkreises Hof auf. Der Arzt / die Mitarbeiter klären und besprechen das weitere Vorgehen mit Ihnen. Bitte bleiben Sie bis zu weiteren Abklärung zu Hause und beschränken Sie den Kontakt zu anderen Personen auf ein Minimum.

 

Auf keinen Fall sollten Sie unangemeldet und ohne vorherigen Anruf direkt in die Praxis oder die Notfallambulanz / Notaufnahmen der Kliniken kommen. So schützen Sie auch andere vor einer möglichen Ansteckung.


Wann liegt ein Verdachtsfall vor?

Ein Verdachtsfall liegt vor, wenn Personen

  • grippeähnliche Symptome wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Halskratzen aufweisen und sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben
  • direkten Kontakt mit einem bereits bestätigten Fall einer Corona-Infektion hatten
  • direkten Kontakt zu einer Person aus einem Risikogebiet hatten
  • innerhalb der letzten 14 Tage in einem Corona-Risikogebiet gewesen sind

 

Personen, die direkten Kontakt mit einem bereits bestätigten Fall einer Corona-Infektion hatten, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, einen Arzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117) kontaktieren - und zu Hause bleiben. 


Wichtige Telefonnummern

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
  • Gesundheitsamt Hof: 0 92 81 / 72 10
  • Bay. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (Hotline): 0 91 31 / 68 08 51 01

    Wo finde ich weitere Informationen?

    Detaillierte Informationen zum Thema (z.B. Risikogebiete, Antworten auf häufig gestellte Fragen, Hygienetipps etc.) finden Sie unter folgenden Links:

     

    Robert-Koch-Institut: COVID-19

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

     

    Robert-Koch-Institut: Antworten auf häufig gestellt Fragen zum Coronavirus

    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

     

    Bundesministerium für Gesundheit: Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

     

    Landkreis Hof / Gesundheitsamt: Coronavirus - wir informieren (z.B. Ansprechpartner, wichtige Telefonnummern, Hinweise für Veranstaltungen)

    https://www.landkreis-hof.de/coronavirus-wir-informieren/

     

    Infektionsschutz.de: Infektionen vorbeugen - Die 10 wichtigsten Hygienetipps

    https://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken.html

    Die Kliniken HochFranken in Münchberg und Naila

    Die Kliniken HochFranken mit den beiden Standorten in Münchberg und Naila sind Häuser der Grund- und Regelversorgung (Versorgungsstufe 1). Am Stadtpark von Münchberg befindet sich die Klinik Münchberg. Ca. 25 Kilometer davon entfernt, am Stadtrand von Naila im Naturpark Frankenwald, liegt die Klinik Naila. "Medizinisch leistungsstark und menschlich in der Region" - das ist die Philosophie unserer Kliniken.