Allgemeinchirurgie

Kopf und Hals

 

  • Operative Behandlung von gut- und bösartigen Schilddrüsenvergrößerungen mit Überprüfung der Stimmbandnervenfunktion (Neuromonitoring) intraoperativ
  • Entfernung vergrößerter Lymphknoten zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken
  • Anlegen eines Luftröhrenschnittes (Tracheostoma) bei Langzeitbeatmung und dessen Rückverlegung

Brustraum (Thorax)

 

  • Anlegen von Port-Kathetern zur intravenösen medikamentösen Therapie oder Ernährung
  • Spiegelung der Brusthöhle aus diagnostischen und therapeutischen Gründen, z.B. der Entfernung von Abszesshöhlen oder Entfernung von Lungenanteilen zur feingeweblichen Untersuchung
  • Anlegen von Drainagen bei entzündlichen Erkrankungen oder nach Verletzungen

Bauchraum (Abdomen)

  • Spiegelung des Bauchraumes aus diagnostischen und therapeutischen Gründen, z.B. der Lösung von Verwachsungen oder Spülung bei entzündlichen Veränderungen
  • Entfernung der Gallenblase minimalinvasiv (Bauchspiegelung) und in offener Technik
  • Entfernung, Teilentfernung oder Übernähung des Magens bei gut- und bösartigen Veränderungen oder Perforation minimalinvasiv (Bauchspiegelung) unterstützt oder in offener Technik.
  • Behebung von Zwerchfellbrüchen minimalinvasiv (Bauchspiegelung) unterstützt oder in offener Technik
  • Entfernung der Milz bei krankhafter Vergrößerung oder Verletzung oder deren Naht
  • Teilresektionen der Leber bei gut- und bösartigen Veränderungen
  • Teilresektionen der Bauchspeicheldrüse bei gut- und bösartigen Veränderungen sowie Drainageoperationen
  • Entfernung von Dünn- und Dickdarmabschnitten bei gut- und bösartigen Veränderungen wenn möglich minimalinvasiv (Bauchspiegelung) unterstützt entsprechend der Erkrankung ggf. mit Entfernung der regionalen Lymphknoten
  • Rückverlegung von künstlichen Darmausgängen
  • Entfernung des Wurmfortsatzes („Blinddarm“) minimalinvasiv (Bauchspiegelung) oder in offener Technik bei Entzündung
  • Implantation von Peritonealdialysekathetern
  • Behebung von Bauchwandbrüchen  und Rezidiven mit und ohne Netzverstärkung minimalinvasiv (Bauchspiegelung) oder in offener Technik
  • Behebung von Leistenbrüchen und Rezidiven mit und ggf. ohne Netzverstärkung minimalinvasiv (Bauchspiegelung) oder in offener Technik

Perinanalbereich (Proktologische Eingriffe)

 

  • Behandlung von Haemorrhoidalerkrankungen durch befundadaptierte chirurgische Verfahren
  • Eröffnung von perianalen Abszessen, Fistelungen und Pilonidalsinus durch befundadaptierte Verfahren
  • Spiegelung des Enddarmes ggf. mit Abtragung geeigneter tumoröser Veränderungen

Extremitäten

  • Entfernung von entzündlichen oder tumorösen Prozessen
  • Behandlung chronischer Wunden bei Diabetes, arterieller Verschlusskrankheit oder chronischen Infektionen
  • Hautdefektdeckung mit Spalthaut oder Verschiebelappen
  • Radiologische Darstellung der Gefäße mit interventionellen Eingriffen zur Verbesserung der peripheren Durchblutung (Aufdehnung der Gefäße mit Ballonkathetern, Stenteinlagen)
  • Embolektomien aus akut verschlossenen Gefäßen der Extremitäten
  • Anlage von Bypässen an den unteren Extremitäten
  • Amputationen an Extremitäten im Grenzzonenbereich oder Majoramputation
Die Kliniken HochFranken in Münchberg und Naila

Die Kliniken HochFranken mit den beiden Standorten in Münchberg und Naila sind Häuser der Grund- und Regelversorgung (Versorgungsstufe 1). Am Stadtpark von Münchberg befindet sich die Klinik Münchberg. Ca. 25 Kilometer davon entfernt, am Stadtrand von Naila im Naturpark Frankenwald, liegt die Klinik Naila. "Medizinisch leistungsstark und menschlich in der Region" - das ist die Philosophie unserer Kliniken.