Die Verpflegung in den Kliniken HochFranken erfolgt durch unsere beiden hauseigenen Küchen. Sowohl in unserer Klinik in Münchberg als auch in der Klinik Naila halten wir eigene Küchen vor, die die Speisenversorgung für unsere Patienten koordinieren.
Ein hoher Qualitätsstandard der Speisen sowie die Verwendung regionaler Produkte und frischer Zutaten haben dabei für uns höchsten Stellenwert.

Menüauswahl zu den drei Hauptmahlzeiten

Die Menüwünsche unserer Patienten werden täglich durch unser freundliches Servicepersonal aufgenommen. Dabei wird das Krankheitsbild unserer Patienten bei der individuellen Menüauswahl berücksichtigt, wie z.B. Unverträglichkeiten oder religiöse Aspekte.
Patienten, die vormittags stationär in unseren Kliniken aufgenommen werden, erhalten an diesem Tag ein sogenannntes „Aufnahmemenü“.
Zu unseren Mahlzeiten zu Mittag und zu Abend steht unseren Patienten eine wöchentliche Menükarte zur Verfügung. Mittags kann aus drei Gerichten gewählt werden: Vollkost, Schonkost sowie fleischfreie Kost. Am Abend haben unsere Patienten die Wahl zwischen drei Menüarten: Vollkost, Schonkost und fleischfreie Kost. 

Einen guten Appetit und baldige Genesung wünscht

Jörg Bergner, Küchenchef Kliniken HochFranken
Jörg Bergner, Küchenchef Kliniken HochFranken
Die Kliniken HochFranken in Münchberg und Naila

Die Kliniken HochFranken mit den beiden Standorten in Münchberg und Naila sind Häuser der Grund- und Regelversorgung (Versorgungsstufe 1). Am Stadtpark von Münchberg befindet sich die Klinik Münchberg. Ca. 25 Kilometer davon entfernt, am Stadtrand von Naila im Naturpark Frankenwald, liegt die Klinik Naila. "Medizinisch leistungsstark und menschlich in der Region" - das ist die Philosophie unserer Kliniken.